Ein neues Kapitel beginnt.

Mit einer Tasse Tee und meinem Bullet Journal in der Hand sitze ich auf meinem neuen Sessel und denke darüber nach, was das neue Jahr mir so bieten könnte. Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Ich könnte etwas ganz neues lernen, alte Leidenschaften wieder aufleben lassen, so weitermachen wie zuvor –

Halt! Stopp! Da war doch was. Ach ja, genau, eine gewissen Unzufriedenheit damit, wie mein Online-Leben gerade abläuft. Zwei Blogs, die kaum noch mit Inhalt gefüttert werden, ein schlechtes Gewissen, weil ich so schlecht darin bin, Content zu liefern. Aber woran liegt das eigentlich genau?

Ja, ich denke, ich habe mich weiterentwickelt. Ich bin nun nicht mehr die 22-jährige Kim, die gerne Bücher liest und mit anderen darüber spricht. Ich bin nicht mehr die junge Studentin, die einen Kopf voller vager Träume hat und einen zaghaften Schritt in die Welt des Online-Businesses wagt.

Jetzt bin ich eine Andere. Eine von der Art, die genau weiß, was sie vom Leben will. Die weiß, dass ihr Lebenssinn in der Unterhaltung von Menschen liegt. Die andere mit ihren Geschichten verzaubern möchte und darauf ihren ganzen Lebensinhalt aufbauen will. Ich bin jetzt erwachsener, ein Stück weit reifer. Meine Träume sind keine Träume mehr, sondern Ziele, die ich Stück für Stück umsetze.

Und das schreit nach Veränderung. Ich kann nicht weiter auf meinem Junge-Studentin-träumt-vom-großen-Leben-Blog bloggen, wenn ich mich damit nicht mehr identifizieren kann. Ich bin schließlich so viel mehr als die Bücher, die ich gelesen habe. Als die Krankheit, die mich so sehr geprägt hat.

Ich bin Künstlerin. Autorin und Bloggerin, YouTuberin, Wortakrobatin und Dichterin. Malerin und Reisende und immer auf der Suche nach mehr. Katzenmama und Leserin, Überlebende und die, mit der du gemütlich einen Kaffee trinken kannst.

Ich bin Schmiedin meines eigenen Glücks.

Lebenskünstlerin.

Und dieser Blog wird ein Abbild meines Kunstwerks. Wie im Leben selbst, möchte ich mich auch hier nicht mehr mit Kategorien einschränken. Ich will schreiben, worauf ich Lust habe.

will mich austoben und vielleicht nur in kleinbuchstaben schreiben.

Oder vielleicht doch

ganz andere

Kunstwerke

schaffen?

Wenn ihr also nach einem Nischenblog sucht oder nur zu einem bestimmten Thema lesen wollt, seid ihr hier vermutlich falsch. Wenn ihr euch aber inspirieren lassen wollt, wenn ihr mehr über die Macht von Worten, über das Leben und alles, was irgendwie dazu gehört, erfahren wollt, dann seid ihr hier G O L D R I C H T I G!

– Kim.

 

 

2 Gedanken zu „Ein neues Kapitel beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.