Ep. 011 | Rezensionen und Vorableser:innen — Marketing für Autor:innen
Autor werden Autor sein

 
Play/Pause Episode
00:00 / 12:15
Rewind 30 Seconds
1X

Ep. 011

Rezensionen und Vorableser:innen — Marketing für Autor:innen

Min­destens genau­so wichtig wie Cov­er und Klap­pen­text deines Buch­es sind die Rezen­sio­nen auf den gängi­gen Verkauf­s­portal­en, denn nur so gewin­nt dein Buch das Ver­trauen poten­zieller Käufer. Wie du auf ein­fache Art Rezen­sio­nen bekommst und was du tun soll­test, wenn du neg­a­tive Kri­tiken bekommst, erfährst du in dieser Episode.

Das sind die wichtig­sten Take-Aways der Episode:

  • Je mehr Rezen­sio­nen ein Buch hat, umso mehr “Trust” bekommt es. Bei ein­er Anzahl von 50 oder 100 Rezen­sio­nen wis­sen wir automa­tisch, dass diese nicht alle aus dem ent­fer­n­ten Fre­un­deskreis kom­men kön­nen, und sortieren sie unter­be­wusst als glaub­haft ein. Die Menge an Rezen­sio­nen spielt also eine große Rolle in unseren Verkäufen — und ich per­sön­lich glaube, dass die Menge sog­ar wichtiger als der Durch­schnitt ist.

Meine Faus­tregel: Dein Buch sollte min­destens 10 Rezen­sio­nen, lieber zwis­chen 50 und 100 haben, mit ein­er durch­schnit­tlichen Bew­er­tung von min­destens 4,0 Ster­nen. Außer­dem sind auch Rezen­sio­nen mit 3 oder 4 Ster­nen kein K.O.-Kriterium.

  • So bekommst du Rezensionen
    • Bitte am Ende deines Buch­es deine Leser:innen um ihre Unterstützung.
    • Ver­anstalte Leserun­den auf Por­tal­en wie Lovely­books oder in den sozialen Medien.
    • Bau dir ein Vorableser:innen-Team auf und sprich gezielt Blogger:innen an.
  • Bekommst du schlechte Rezen­sio­nen, halt die Füße still und reagiere nicht darauf, es sei denn, es wer­den Fehler ange­sprochen (For­matierung, Rechtschrei­bung o.Ä.), die du daraufhin behoben hast. Wenn du bere­it dafür bist, über­leg, ob du aus der schlecht­en Rezen­sion etwas für dich und weit­ere Werke mit­nehmen kannst, und behalte immer im Hin­terkopf, das Geschmäck­er ver­schieden sind.

Wenn du weißt, dass dich Kri­tik stark bee­in­flusst, schütz dich davor. Du musst deine Rezen­sio­nen nicht regelmäßig lesen. Die sind in erster Lin­ie für andere Leser:innen gedacht, nicht für dich. Du bist für deine geistige Gesund­heit selb­st ver­ant­wortlich und musst dich nicht ver­let­zen lassen, wenn du nicht willst.

Plattformen für Leserunden:

Beispiel für mein Vorableser:innen-Team-Bewerbungsformular


ÜBER DEN PODCAST

Autor wer­den — Autor sein ist ein zwei­wöchiger Pod­cast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld ver­di­enen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfan­gen und Schrift­stellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Ver­mark­ten, Veröffentlichen.

Kim Leopold ist seit 2015 selb­st­ständi­ge Autorin und hat sowohl im Self-Pub­lish­ing als auch im Ver­lagswe­sen einige Erfahrun­gen gesam­melt, die sie in diesem Pod­cast mit ihren Zuhör­ern teilen möchte. Als Coverde­signer­in für unge­covert — Buch­cov­er und mehr ste­ht sie auch im regelmäßi­gen Kon­takt zu zahlre­ichen anderen Autoren und Verlagen.

DEN PODCAST ABONNIEREN AUF …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü