Autor werden? - Autor sein!
Autor wer­den? — Autor sein! 
Ep. 016 | Mind­set zum Erfolg — Wie dir das richtige Mind­set dabei hil­ft, als Autor*in erfol­gre­ich zu werden
/

Autor werden? — Autor sein! Episode 016

Nach­dem ich dir in ein­er der let­zten Episo­den erzählt habe, 2020 wäre mein bish­er erfol­gre­ich­stes Geschäft­s­jahr gewe­sen, bekam ich eine Mail von ein­er lieben Zuhörerin, die gerne wis­sen wollte, was Erfolg eigentlich genau bedeutet und — vor allem — wie ich Erfolg für mich definiere.

Der per­fek­te Anlass, um eine Episode zum The­ma Mind­set zu machen und dir zu erzählen, wieso das richtige Mind­set so, so, so wichtig ist, wenn du als Autor*in erfol­gre­ich wer­den möchtest.

Mindset und Persönlichkeitsentwicklung

Viele Men­schen set­zen sich erst aktiv mit ihren Zie­len und Werten auseinan­der, wenn das Leben sie durch einen schw­eren Schick­salss­chlag aufgerüt­telt hat. So war es auch bei mir, als ich mit 23 an Brustkrebs erkrank­te und mich daraufhin fragte, was ich in meinem Leben wirk­lich erre­ichen will. 

Das hat eine Entwick­lung bei mir in Gang geset­zt, die viel mit mir gemacht hat. Mein gesamtes Mind­set hat sich in den let­zten 5 Jahren verän­dert und ich finde immer mehr zu meinem wahren Ich — also der Per­son, die ich fernab von der Mei­n­ung ander­er und gesellschaftlichen Nor­men sein möchte.

Das hat viel mit Selb­stver­wirk­lichung zu tun — und dieses Pro­gramm startet der Kopf entwed­er dann, wenn du in eine Not­si­t­u­a­tion gerätst und dir klar wird, dass du jet­zt auf der Stelle die Bremse ziehen musst. Oder dann, wenn es dir gut genug geht, damit in deinem Kopf über­haupt genug Raum herrscht, dir Gedanken um deine Selb­stver­wirk­lichung zu machen.

Auf dem Bild siehst du eine vere­in­fachte Darstel­lung der Maslowschen Bedürfnispyra­mide. Auf der unteren Eben ste­hen grundle­gende phys­i­ol­o­gis­che Bedürfnisse (so was wie Atmen), darüber dein Bedürf­nis nach kör­per­lich­er, seel­is­ch­er und finanzieller Sicher­heit und darüber deine sozialen Bedürfnisse.

Erst wenn diese Bedürfnisse erfüllt sind, fühlst du dich über­haupt sich­er genug, um dir Gedanken um dich und deine indi­vidu­ellen Bedürfnisse zu machen. Das wären dann deine Hob­bies oder zum Beispiel dein Spaß am Schreiben.

Und dann — wenn auf kein­er der unteren Ebe­nen ein gravieren­der Man­gel herrscht — kannst du dich der oberen, fün­ften Ebene widmen.

Der Selb­stver­wirk­lichung.

Wenn du merkst, dass auf ein­er der unteren Ebe­nen ein Man­gel herrscht, soll­test du ver­suchen, ihn zu beheben, bevor du dich mit deinem großen Traum auseinandersetzt.

So kannst du dein Mindset positiv beeinflussen

Manch­es davon lässt sich vielle­icht nicht so ein­fach ger­ade biegen, aber ich habe trotz­dem zwei Tipps für dich, mit denen du dein Mind­set auf Dauer pos­i­tiv bee­in­flussen kannst.

  1. Pos­i­tives Denken durch Dankbarkeit — Schreib dir jeden Tag drei Dinge auf, für die du dankbar bist. Das muss nichts Großes sein. Es reicht auch die Tasse Kaf­fee am Mor­gen oder die Tat­sache, dass du über­haupt am Leben bist. 
  2. Stell die richti­gen Fra­gen — Wenn du dich immer nur fragst, wieso andere mehr Erfolg haben als du, wirst du nicht weit­erkom­men. Ver­such stattdessen mal, dir andere Fra­gen zu stellen, die dich ins Han­deln brin­gen. Denn das ist essen­tiell, wenn wir irgen­det­was erre­ichen wollen.

Was bedeutet denn eigentlich Erfolg?

Die Def­i­n­i­tion von Erfolg schreib­st du selb­st, in dem du dir Ziele set­zt. Je mehr du davon erre­ichst, umso erfol­gre­ich­er bist du — klingt ein­fach, oder?

Wenn du deine Ziele nicht erre­ichst, frag dich, woran das liegt: Hast du dir zu viel vorgenom­men? Sind die Ziele irgend­wann irrel­e­vant gewor­den? Welche Hin­dernisse sind dir begeg­net? Auch hier wieder: Stell die richti­gen Fra­gen, dann kommst du ins Han­deln und wirst irgend­wann unweiger­lich Erfolg haben.

Dafür würde ich dir stark empfehlen, deine Ziele mess­bar und nachver­fol­gbar zu machen. Je genauer du definiert hast, wann ein Traum für dich erfüllt ist, umso eher wird sich auch bei dir das Gefühl von Erfolg ein­stellen. Und wenn du im laufend­en Jahr deine Fortschritte misst, kannst du auch Kursän­derun­gen vornehmen, sobald du merkst, dass etwas nicht funktioniert.

Meine eigene Def­i­n­i­tion von Erfolg kannst du dir in der Pod­cast-Episode anhören. 😉

Träume, Ziele, Pläne — eine Hausaufgabe für dich

Ich weiß, wir sind nicht in der Schule, aber ich würde dich trotz­dem bit­ten, mitzumachen. 

Nimm dir mal ein Blatt Papi­er und schreib all die Dinge auf, von denen du träumst. Eine Platzierung auf der Spiegel-Best­sellerliste vielle­icht oder eine aus­ge­buchte Lesung … Kein Traum ist zu groß, schreib sie alle auf.

Diese Liste schaust du dir min­destens ein­mal im Jahr an, um zu sehen, was du davon bere­its erre­icht hast, was dir nicht mehr rel­e­vant vorkommt und ob es neue Träume gibt, die du dein­er Liste hinzufü­gen kannst.

Und dann fängst du an, die richti­gen Fra­gen zu stellen:

Was kann ich tun, um XYZ zu erre­ichen? Was kann ich diesen Monat tun? Diese Woche? Heute?

Und schwup­ps, hast du einen Plan.

Gern geschehen. 🙂

Hier findest du die im Interview erwähnten Links:

Dir hat die Pod­cast­folge gefall­en? Dann emp­fiehl sie gerne deinen Freund*innen weit­er und schaue hier vor­bei, um den Newslet­ter zu abonnieren.

P.S.: Autor wer­den? — Autor sein! bekommt ger­ade nicht nur einen eige­nen Web-Auftritt, son­dern hat auch ein neues Brand Design bekom­men. Wun­dere dich also nicht, wenn die Bilder plöt­zlich anders aussehen. 😉

ÜBER DEN PODCAST

Autor wer­den? — Autor sein! ist ein zwei­wöchiger Pod­cast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld ver­di­enen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfan­gen und Schrift­stellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Ver­mark­ten, Veröffentlichen.

Kim Leopold ist seit 2015 selb­st­ständi­ge Autorin und hat sowohl im Self-Pub­lish­ing als auch im Ver­lagswe­sen einige Erfahrun­gen gesam­melt, die sie in diesem Pod­cast mit ihren Zuhör­ern teilen möchte. Als ehe­ma­lige Buch­coverde­signer­in ste­ht sie auch im regelmäßi­gen Kon­takt zu zahlre­ichen anderen Autoren und Verlagen.

DEN PODCAST ABONNIEREN AUF …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü

SPENDENAKTION

Uns ist Diversity und der Kampf gegen Rassismus wichtig, deshalb spenden wir pro verkaufter REACH OUT AND LISTEN Postkarte einen Betrag von 1,- € an Each One Teach One (EOTO) e.V. Der Verein sitzt in Berlin und hat 2014 eine Kiez-Bibliothek eröffnet, die seitdem ein Ort des Lernens und der Begegnung ist. Gemeinsam mit anderen Organisationen setzt sich EOTO e.V. für die Interessen Schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Menschen in Deutschland und Europa ein.

Zeig mir die Postkarte!

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner