How to be happy

Ich stelle mir vor, wie tausende kleine Seifen­blasen vor mir schweben, gefüllt mit den glück­lichen Momenten. Wenn man nur genug davon sam­melt, reicht es vielle­icht für ein ganzes Leben.

- Win­ter­rose

Liliennächte

Ich will meine Alt­las­ten nicht in mein neues Leben mit­nehmen. Ich will diesen Neuan­fang so sehr, dass es wehtut.

Ein Neuan­fang in der Stadt, die niemals schläft 

Als Lily nach dem Tod ihrer Mut­ter in eine WG mit­ten im New York­er Großs­tadtjun­gle zieht, hat sie mit vielem gerech­net. Nur nicht damit, dass ihre bei­den Mit­be­wohn­er männlich, attrak­tiv und ver­dammt hil­fs­bere­it sind. Während Ash ver­sucht, sie mit viel Charme zum Bleiben zu bewe­gen, sind es Jamies Schoko­lade­nau­gen und sein mit­füh­len­des Lächeln, die Lilys Herz schneller flat­tern lassen. Zwis­chen Tänzen bei Kerzen­schein und leuch­t­en­den Son­nenaufgän­gen find­et Lily ihre Freude am Leben wieder und ver­liebt sich — in New York und in Jamie. Doch ihre Freude währt nicht lang, als sie her­aus­find­et, dass sie ihrer Vormi­eterin wie aus dem Gesicht geschnit­ten ist …

Ascheblüte

Wir ste­hen mit­ten im pras­sel­nden Regen, die Füße im Schlamm ver­sunken, Herz an Herz, und wis­sen bei­de, dass ich alles andere als Hass für ihn empfinde.

Camille bekommt die Chance ihres Lebens: Schafft sie es, dem Best­seller­autor Ash­ton Park­er ein neues Manuskript zu ent­lock­en, ist ihr der feste Platz im Ver­lag­steam sich­er. Schafft sie es nicht, muss sie einen anderen Weg find­en, ihrer per­sön­lichen Hölle zu ent­fliehen. Als sie jedoch den Kon­takt zu Ash sucht, muss sie fest­stellen, dass der Autor nicht nur ver­dammt sexy ist, son­dern auch stör­risch wie ein Esel.

Kurz­er­hand bucht Ash einen Flug nach Irland, um Camilles Ver­hand­lungsver­suchen zu ent­ge­hen, doch er hat die Rech­nung ohne sie gemacht. Camille ist näm­lich verzweifelt genug, ihm auf die andere Seite der Welt zu fol­gen. Und plöt­zlich hat er nicht nur mit seinen eige­nen Dämo­nen zu kämpfen, son­dern auch mit den Gefühlen für eine Frau, die tabu sein sollte. Immer­hin ist sie nicht nur hart­näck­ig, son­dern oben­drein verheiratet …

Zwei ver­lorene See­len auf der Suche nach der Bedeu­tung von Glück.

Vergissmeinnicht

Bre­ites Grin­sen, Grübchen. Freier Fall. Taumel­ndes Herz.

Endlich voll­ständig. Erstaunlich, wie wenig ich brauche, um glück­lich zu sein.

Beste Fre­unde für immer — das haben sich Ellie und Toby bere­its im Kinder­garten geschworen. Aber jet­zt, da die bei­den fast erwach­sen sind, fällt es der Youtu­berin Ellie schw­er, seinen san­ften Blick und den dun­kleren Klang sein­er Stimme zu ignori­eren. Während bei ihr jedoch Gefüh­le sind, wo keine sein soll­ten, scheint Toby in ihr immer noch das kleine Mäd­chen zu sehen.

Als im Ferien­haus sein­er Fam­i­lie die Hochzeit des Jahres stat­tfind­et, verän­dert sich plöt­zlich etwas zwis­chen ihnen. Ein Tanz, eine Berührung, ein Kuss — und das Knis­tern in der Luft, das ihre Leben für immer verän­dern wird …

Winterrose

Ich stelle mir vor, wie tausende kleine Seifen­blasen vor mir schweben, gefüllt mit den glück­lichen Momenten. Wenn man nur genug davon sam­melt, reicht es vielle­icht für ein ganzes Leben.

Manche Fehler macht man bess­er nur einmal …

Als Rose nach zwei Jahren uner­wartet wieder auf ihre Affäre Jérôme trifft, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Denn Camilles Brud­er ist immer noch ver­dammt heiß, und sein grüb­lerisch­er Blick lässt ihr Herz immer noch schneller schla­gen – und doch ist er immer noch ein großer Fehler. Heute mehr denn je, immer­hin hat er ein Men­schen­leben auf Gewissen. 

Bei einem Win­terurlaub mit den Fre­un­den schnei­det ein Bliz­zard Rose und Jérôme von der Außen­welt ab und zwingt sie, sich mit der Ver­gan­gen­heit auseinan­derzuset­zen. Doch Rose weiß genau: Wenn ihre Dämo­nen auf seine tre­f­fen, ent­bren­nt ein Infer­no … und es kön­nte sie bei­de verschlingen.

Veilchensturm

Wenn wir jet­zt getren­nte Wege gehen, dann nur noch mit schmerzen­dem Herzen und einem Kopf voller Erin­nerun­gen an den einen Som­mer, in dem wir zu ein­er gemein­samen Melodie wurden.

Ein Som­mer­camp in den Hamp­tons — Stargeiger Mad­dox Mad­ness ist fest entschlossen, seinen Som­mer den Kindern zu wid­men, deren Fam­i­lien sich keine musikalis­che Aus­bil­dung leis­ten kön­nen. Hil­fe bekommt er dabei von alten Fre­un­den — und Vio­let. Vio­let, die ihm schon bei ihrer ersten Begeg­nung Wochen zuvor den Kopf ver­dreht und sich als Mitar­bei­t­erin bewor­ben hat.

Was diese jedoch nicht weiß: Dass sie tat­säch­lich im Camp arbeit­en kann, ist nicht nur ihrer beschönigten Bewer­bung zu ver­danken, son­dern auch einem Deal zwis­chen ihrer Schwest­er und Mad­dox. Mad­dox, der mit der Ver­ant­wor­tung im Camp zu kämpfen hat und mit aller Macht ver­sucht, seine Ver­gan­gen­heit zu verbergen.

Ein Som­mer, zwei Herzen und ein Licht in der Dunkelheit.

Glücksklee

Eine Nacht, die alles verändert

Ein Jungge­sel­len­ab­schied in Las Vegas — der per­fek­te Moment, alte Fre­und­schaften aufleben zu lassen. Das find­en zumin­d­est Devon Cum­ber­batchs Kumpel, als sie ihn zum Jungge­sel­len­ab­schied seines ehe­mals besten Fre­un­des Clover ein­laden. Dabei wis­sen sie nicht, dass Devon damals bis über bei­de Ohren in ihn ver­liebt war — und auch heute noch Gefüh­le für ihn hat. Als dieser ihn dann um einen ungewöhn­lichen Gefall­en bit­tet, befind­et sich Devon plöt­zlich in ein­er verzwick­ten Lage. Ist er bere­it, ihre alte Fre­und­schaft aufs Spiel zu set­zen, um das zu bekom­men, was er schon immer wollte?

Menü